1957

Vertrag von Rom

Eigentlich Römische Verträge

  • Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG-Vertrag) Er begründete die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG), die sechs Länder (Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und die Niederlande) in dem Bestreben zusammenbrachte, Integration und Wirtschaftswachstum durch den Handel zu verbessern. Er schuf einen gemeinsamen Markt auf der Grundlage des freien Verkehrs von: Gütern, Personen, Dienstleistungen, Kapital.

Der Vertrag von Rom wurde bereits mehrmals geändert und trägt heute den Namen Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union.

Quelle

  • Europäische Atomgemeinschaft (Euratom) Hauptzielsetzungen des Euratom-Vertrags sind u.a.:
  • die Förderung der Forschung und die Verbreitung technischer Informationen
  • die Festlegung einheitlicher Sicherheitsstandards zum Schutz der Bevölkerung und der Arbeitnehmer
  • die Unterstützung der Forschung
  • die Verhinderung der Zuführung von zivilem Nuklearmaterial zu anderen, insbesondere militärischen Zwecken

Quelle